Offizielle Zertifikate in der italienischen Sprache

Francesca Fabbian Autorenbild
Francesca Fabbian
19.04.2024
mehrere Zertifikate gestapelt

Mit den italienischen Sprachzertifikaten wird dir das jeweilige Niveau der Kommunikationskompetenz in Italienisch als Fremdsprache anerkannt. Damit hast du eine offizielle Bescheinigung über deine erlernten Sprachfähigkeiten. In dem folgenden Artikel stellen wir dir die vier besten Sprachzertifikate für die italienische Sprache vor und erklären dir ihre Besonderheiten.  

Die 4 besten italienischen Zertifikate

Damit du in Italien studieren oder arbeiten kannst, ist es manchmal notwendig, einen entsprechenden Nachweis über deine Italienischkenntnisse vorzulegen.

Wenn du Staatsbürger eines Nicht-EU-Landes bist (z. B. Schweiz) und eine Aufenthaltsgenehmigung für Italien beantragen willst, wird ein bestimmtes Sprachzertifikat von dir gefordert. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, offizielle Sprachprüfungen abzulegen und ein anerkanntes Sprachdiplom zu erhalten.

Erinnere dich an die Einteilung der Sprachniveaus!

Jede Sprache hat ihre Eigenheiten und ist deshalb unterschiedlich gut zu lernen. Trotzdem müssen alle Sprachen auf irgendeine Art untereinander vergleichbar sein. Aus diesem Grund hat der “Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen (GER)” allgemein gültige Sprachniveaus eingeführt. 

  • A1: Anfänger
  • A2: Grundlegende Kenntnisse
  • B1: Fortgeschrittene Sprachverwendung
  • B2: Selbständige Sprachverwendung
  • C1: Fachkundige Sprachkenntnisse
  • C2: Annähernd muttersprachliche Kenntnisse

Jede einzelne Zertifikatsform hat zwar für die Sprachniveaus ihre eigene Bezeichnung, orientiert sich aber dennoch an die des GER.

Die italienischen Zertifikate im Überblick

CELI (= Certificati di lingua italiana)

CELI wird von der Università per stranieri di Perugia für Erwachsene angeboten. Für Einwanderer gibt es das CELI Immigranti und für Kinder zwischen 13 und 17 Jahren das CELI Adolescenti.

  • Vorhandene Sprachniveaus:
    • CELI impatto (=A1)
    • CELI 1 (=A2)
    • CELI 2 (=B1)
    • CELI 3 (=B2)
    • CELI 4 (=C1)
    • CELI 5 (=C2)
  • Besonderheiten:
    • CELI 1 (=A2) für Aufenthaltsgenehmigung notwendig
    • CELI 2 (=B1) für Staatsbürgerschaft notwendig
    • CELI 3 (=B2) für Einschreibung an einer ital. Uni

Die Prüfungen kannst du an der Universität von Perugia und an bestimmten Orten in Deutschland (z. B. an der Münchener Volkshochschule oder am italienischen Kulturinstitut in Köln) ablegen.

CILS (= Certificazione di Italiano come Lingua Straniera)

CILS wird von der Università per Stranieri di Siena (= Universität für Ausländer in Siena) für Erwachsene angeboten. Für Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 15 Jahren gibt es eine spezielle CILS A1 und CILS A2 Prüfung. Schüler, die zwischen 14 und 18 Jahre alt sind, können eine besondere CILS B1-Prüfung ablegen. 

  • Vorhandene Sprachniveaus:
    • CILS A1 (=A1)
    • CILS A2 (=A2)
    • CILS 1 (=B1)
    • CILS 2 (=B2)
    • CILS 3 (=C1)
    • CILS 4 (=C2)
  • Besonderheiten:
    • CILS A2 (=A2) für Aufenthaltsgenehmigung notwendig
    • CILS 1 (=B1) für Staatsbürgerschaft notwendig
    • CILS 2 (=B2) für Einschreibung an einer ital. Uni

Die Prüfungen kannst du an der Universität von Siena und an bestimmten Orten in Deutschland (z. B. am italienischen Kulturinstitut in Köln oder in Erlangen) ablegen.

AIL (= Academia italiana di lingua)

AIL ist eine Vereinigung von Schulen, Institutionen, nationalen und internationalen Experten, die an weltweit akkreditierten Standorten Italienisch-Prüfungen für Erwachsene anbieten.

Das Besondere daran ist, dass es die Möglichkeit gibt, auch Sprachdiplome in der italienischen Geschäftssprache zu erwerben. Das dazugehörige Sprachniveau DILC B1 ist eine Mittelstufe-Prüfung für den Beruf und das Sprachlevel DALC C1 stellt die dazugehörige Fortgeschritten-Prüfung speziell für den Beruf dar.

  • Vorhandene Sprachniveaus:
    • DELI A1 (=A1)
    • DELI A2 (=A2)
    • DILI B1 (=B1)
    • DILI B2 (=B2)
    • DALI C1 (=C1)
    • DALI C2 (=C2)
  • Besonderheiten:
    • DELI A2 integration ist eine spezielle Prüfung für die Beantragung einer Aufenthaltsgenehmigung.

PLIDA (= Progetto Lingua Italiana Dante Alighieri)

PLIDA wird für Erwachsene von der Società Dante Alighieri angeboten. Für Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren gibt es eine spezielle PLIDA Junior Prüfung. Wer Italienisch im wirtschaftlichen Bereich braucht, kann die PLIDA Commercial – Prüfung ablegen.  

  • Vorhandene Sprachniveaus:
    • PLIDA A1, PLIDA Junior A1 (=A1)
    • PLIDA A2, PLIDA Junior A2 (=A2)
    • PLIDA B1, PLIDA Junior B1, PLIDA commercial B1 (=B1)
    • PLIDA B2, PLIDA Junior B2, PLIDA commercial B2 (=B2)
    • PLIDA C1, PLIDA commercial C1 (=C1)
    • PLIDA C2 (=C2)

Die Prüfungen kannst du an der Dante Alighieri und in zertifizierten Zentren in Deutschland (z. B. am italienischen Kulturinstitut in Köln) ablegen.

Was es zu den Zertifikaten noch zu sagen gibt

Wenn du nun also Möglichkeiten suchst, um deine Italienischkenntnisse offiziell nachzuweisen, hast du hier bereits vier Prüfungsprogramme zur Auswahl. Mit allen Zertifikaten erhältst du ein international anerkanntes Sprachdiplom, das unbegrenzte Gültigkeit hat. 

Alle Prüfungen werden mehrmals im Jahr durchgeführt und bestehen aus zwei Teilen. Es gibt einen schriftlichen und einen mündlichen Teil, mit denen du in den vier Sprachkompetenzen (hören, lesen, sprechen und schreiben) geprüft wirst. Viele Institute bieten entsprechende Vorbereitungskurse an. Manchmal findest du im Internet auch alte Prüfungen zum Herunterladen, mit denen du üben kannst. 

Achte unbedingt auf die rechtzeitige Anmeldung zur Prüfung! Oft muss die Anmeldung schon einige Wochen vorher beim Prüfungsinstitut eingehen. Die Kosten für die einzelnen Sprachprüfungen sind abhängig von der Prüfungsstelle und solltest du direkt vor Ort erfragen.

Bevor du dich für eine Zertifikatsform entscheidest, solltest du dich darüber informieren, was z. B. dein italienischer Arbeitgeber fordert.  Wenn du keinen Vorgaben unterliegst, ist es deine freie Entscheidung, welche Prüfung du ablegen willst.

Kleiner Tipp: Als Zusammenfassung haben wir hier für dich nochmal ein Video über die vier besten Zertifizierungen in der italienischen Sprache erstellt.

Beitrag teilen:
Über Francesca Fabbian
Francesca ist in Castelfranco Veneto (Venetien) geboren und hat schon in ihrer Schulzeit Deutsch gelernt. Nach ihrem Studium hat sie in Berlin, Freiburg und Hamburg gelebt und wohnt derzeit in München. Seit sie 20 Jahre alt ist, unterrichtet sie Italienisch mit viel Freude, Leidenschaft und Engagement. Mit ihrer speziellen Lernmethode konnte sie bisher über 500 Leuten helfen, die italienische Sprache zu lernen oder ihre Kenntnisse darin zu verbessern. Ihr Liebe zu Italien gibt sie automatisch an jeden Schüler weiter, so dass dieser sich nicht nur in die Sprache, sondern auch in das ganze Land verliebt.
Folge mir auf Facebook
Folge mir auf LinkedIn
Folge mir auf Instagram

Schreibe einen Kommentar

Wie kann ich Dir helfen?